Kirchbergvital 2018: Ernährung & Achtsamkeit

Foto:  @jblesly  via  Unsplash

Foto: @jblesly via Unsplash

Das Jahr 2018 steht für Kirchbergvital ganz klar im Zeichen der Themenschwerpunkte Ernährung und Achtsamkeit. Dabei beschäftigen wir uns nicht nur mit der Frage, wie es unserem Körper geht und was er braucht, sondern 'achten' vor allem darauf, unser körperliches und seelisches Empfinden bewusster wahrzunehmen.

Ernährung

In unserer stressigen Zeit eine gesunde & ausgewogenen Ernährung in den Alltag zu integrieren, ist gar nicht so einfach - das sieht die am Humanomed Zentrum Althofen tätige Diätologin Johanna Obendrauf in ihrem Beruf ganz deutlich:

Diätologin Johanna Obendrauf

Diätologin Johanna Obendrauf

"Ein stressiger Acht-Stunden-Tag liegt hinter einem, der Magen knurrt, noch schnell beim nächsten Supermarkt reingehüpft, bevor es nach Hause in den wohl verdienten Feierabend geht. Und was hält man am Ende in den Händen? Eine Leberkäsesemmel? Schokolade? Einen Energy-Drink?...

Laut dem Ernährungsbericht von 2017 sind 41 % der Erwachsenen adipös (krankhaft übergewichtig). Das liegt womöglich daran, dass man durch Zeitmangel im Berufsalltag oder Fehl-Informationen verunsichert ist und nicht mehr weiß, was und wie viel man eigentlich essen soll. Der menschliche Körper benötigt außerdem weit mehr, als nur Energie, um auf Dauer leistungsfähig und gesund bleiben zu können.
Eine gesunde Ernährung besteht aus einer ausgewogenen Mischkost, die unseren Körper mit allen lebenswichtigen Nährstoffen (Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe) kontinuierlich und in ausreichender Menge versorgt. Dadurch sollte es möglich sein, die eigene Gesundheit & ein ganzheitliches Wohlbefinden aufrechterhalten zu können."

Foto: CC BY (Annemarie Schaden) NC SA

Foto: CC BY (Annemarie Schaden) NC SA

 
Hakomi-Therapeut & Yogalehrer Erich Bauer

Hakomi-Therapeut & Yogalehrer Erich Bauer

Achtsamkeit

Der Begriff Achtsamkeit definiert sich nach der buddhistischen Tradition als "Das klare, unabgelenkte Beobachten dessen, was im Augenblick der jeweiligen Erfahrung wirklich vor sich geht. Es ist die unmittelbare Anschauung der eigenen körperlichen und geistigen Daseinsvorgänge, soweit sie in den Spiegel der Aufmerksamkeit fallen." * Doch was bedeutet das in der Praxis? Hakomi-Therapeut und Yogalehrer Erich Bauer, der im Rahmen seiner Workshops vertiefende auf das Thema Achtsamkeit eingeht, erklärt:

Innere Achtsamkeit ist eine einfache Tätigkeit – man lenkt die Aufmerksamkeit nach innen, um eine Zeit lang etwas im HIER und JETZT zu beobachten. Beginnend bei Sinneseindrücken, kann man dann auch wahrnehmen, was man gerade denkt, oder körperlich empfindet. Das Erkunden von inneren Bilderwelten und emotionalen Zuständen gehört in weiterer Folge auch dazu. Die Qualität der Beobachtung ist dabei (idealerweise) wohlwollend, neutral, und absichtslos.


Begleite uns, wenn wir den diesjährigen Kirchbergvital Themenschwerpunkten Ernährung & Achtsamkeit in Form von Vorträgen, Veranstaltungen, Expertentips, Reportagen und mehr auf den Grund gehen - wir freuen uns auf ein informatives, lehrreiches, erkenntnisreiches & unterhaltsames Jahr 2018 in Kirchberg!

* Buddhistische Tradition – „Geistestraining durch Achtsamkeit“ (1901), Nyanaponika
Foto Obst & Gemüse CC BY (Annemarie Schaden) NC SA